- Anzeige -

Zweiter Anlauf für die Schmökertasche

Schmökertasche
Dr. Rüdiger Eichin und Dr. Iris Häuser präsentieren die tollen Schmökertaschen für die Zweitklässler. swb-Bild: Freundeskreis Stadtbibliothek e.V.

Freundeskreis der Stadtbibliothek will Lesefreude bei Grundschüler nach Corona wecken

Radolfzell. Für den Freundeskreis der Stadtbibliothek ist die Leseförderung ein wichtiges Ziel.

2021 hatten die engagierten Mitglieder ein neues Projekt entwickelt, das aber leiter wegen der weiteren Lockdwons nicht richtig zum Tragen kam, im wörtlichen Sinne.
Mit der „Schmökertasche“ unterstützt der Freundeskreis die Stadtbibliothek in Zeiten von Corona. Das hervorragende Angebot der Stadtbibliothek zur Leseförderung konnte eben auch in 2021 wegen der politisch gesetzten Einschränkungen Kindertagesstätten und Schulen nur schwer oder gar nicht erreichen. So fehlte einem ganzen Jahrgang von Grundschülerinnen und Grundschülern der Erstkontakt zum wichtigen außerschulischen Bildungsort Bibliothek während ihres ersten Schuljahres.

Die „Schmökertasche“ schließt dies Lücke für alle zweiten Klassen der Radolfzeller Grundschulen. Die flexible Tasche ist mit zwei schwungvollen Comics bedruckt – die Motive motivieren kindgerecht zum Lesen. Die Tasche ist gefüllt mit einem hochwertigen Erstlesebuch, Informationen zur Stadtbibliothek, einem Antrag auf einen Kinderausweis, einem Gutschein für einen sechswöchigen Schnupperausweis für die Eltern und Informationen zum Vorlesen und Lesen lernen.

Die Abholung der Schmökertasche ist verbunden mit einer spielerischen Einführung in
Bibliotheksnutzung durch das Bibliothekspersonal, informiert der Freundeskreis der Radolfzeller Stadtbibliothek. "Das Buch soll den Spass am Lesen fördern und die Tasche kann immer wieder mit neuem Lesefutter aus der Stadtbibliothek gefüllt werden", so das Konzept für Dr. Rüdiger Eichin vom Vorstand des Freundeskreises.

Im Frühjahr konnten bereits über 200 Taschen an die Schulklassen verteilt werden.
Die Kinder und die Lehrenden freuen sich über die Taschen, die eine nachhaltige Wirkung für die Lesemotivation haben, so der Verein in seiner Mitteilung.

Der Verein bedankt sich bei Firma Circor Allweiler und dem Tulipan-Verlag für die großzügige Unterstützung.

Mehr zum Freundeskreis Stadtbibliothek gibt es unter www.freundebib.de 

Wochenblatt @: Oliver Fiedler


- Anzeigen -